Willkommen bei Federlos

Bei "Federlos" handelt es sich um mein persönliches Tagebuch. Hier findest du meine Gedankengänge und Erlebnisse. Themenschwerpunkt und Ausgangspunkt von Ausflügen ist immer Wien. Ich erzähle dir von meinem Tag, was ich so mache, koche, denke und erlebe. Mit meinem Blog bin ich nur auf Facebook unterwegs. Pinterest, Twitter, Instagram und Co rauben mir zu viel meiner doch wenigen Freizeit. Dieser Blog bleibt mein Hobby, da mache ich mir über Besucherzahlen, Statistiken, Anzahl der Follower und Abonnenten keinen Druck. Über euer "Gefällt mir" auf Facebook würde ich mich jedoch schon sehr freuen.

Gedankengänge

Meine Gedankengänge, Meinungen und Einstellungen zum Leben.

Gipfel der Genüsse

Alles über die Küche und Köche aus Österreich und der Welt.

Unterwegs

Ich zeige dir mein Wien und nehme dich mit bei meinen Reisen und Ausflügen.


Stelle deine Fragen zum kleinen Jubiläum am 14.11.2019 bis Ende Oktober an federlos@chello.at oder verwende das Kontaktformular.

100 Fragen werden bis Mitte November in einem Blogartikel beantwortet.

Gedankengänge ...

Wenn ich meinen Freunden erzähle, dass ich alleine auf Urlaub gehe, bekomme ich schnell zu hören: "Das kann doch nur langweilig werden." Wenn ich ihnen erzähle, weshalb ich das mache, wird es recht schnell ruhig. Ich erkläre auch euch, was daran so schön sein kann.

Mehr lesen ...

Ich liebe meinen Balkon. Wenn ich jedoch an den Pflanzen etwas entdecke, was so nicht sein soll, dann muss ich mir ernsthaft Gedanken machen, wie ich damit umzugehen habe. Was ist geschehen? Der Dickmaulrüssler macht sich an meinem Kirschlorbeer ran.

Mehr lesen ...

Heute ist es in allen Medien zu lesen: Thomas Cook ist Pleite. Es ist fast genau dieselbe Situation wie vor zwei Jahren bei Air Berlin. Der kleine Unterschied: ich war mittendrin. Was ich damals erlebt habe, versuche ich in diesem Artikel zu beschreiben.

Mehr lesen ...


Gipfel der Genüsse ...

So ein selbst gebackener Hefezopf ist schon was herrliches. Meine Devise lautet: Nur selbst gemacht schmeckt auch tatsächlich wie selbst gemacht. Ich habe mir nach Omas Rezept einen feinen flaumigen Hefezopf gebacken. Das Rezept zum Nachbacken findest du hier.

Mehr lesen ...

Für mich ist ein Spaziergang durch die Wiener Märkte wie für manche das Shoppen im Berliner KaDeWe. Man kommt nie mit leeren Taschen nach Hause. Ich habe auf dem Markt schon die ersten getrockneten Feigen entdeckt. Das heißt: Die Apfelbrot-Zeit hat begonnen. (Kategorie - Gipfel der Genüsse)

Mehr lesen ...

Geht das Wirtshaussterben tatsächlich so schnell voran? Manchen kommt es vor, es werden mehr. Insgesamt ist die Zahl der Restaurants tatsächlich gestiegen. Allerdings haben Pizza, Kebab und die Frühlingsrolle die Kässpätzle und den Schweinebraten verdrängt.

Mehr lesen ...


Unterwegs ...

Wenn die Blätter der Kastanienbäume auf der Prater Hauptallee vom satten Grün sich zum zart-leuchtenden Goldbraun verwandeln, wenn das Schweizerhaus schließt und die Gassen zwischen den Attraktionen sich lichten, dann kehrt auch im Prater etwas Ruhe ein.

Mehr lesen ...

So schön, so groß, so märchenhaft! Diesmal erzähle ich euch von meinem Ausflug zum Schloss Schönbrunn, mein Spaziergang durch die Parkanlagen bis hinauf zur Gloriette und meinem Besuch beim Tiergarten Schönbrunn. Beginnen wir mit dem Schloss und dem Park.

Mehr lesen ...

Ich habe einen Spaziergang gemacht, der bestimmt zu allen vier Jahreszeiten wunderschön zu meistern ist. Mit seinen gut acht Kilometer Länge ist er in drei Stunden gut zu bewältigen. Mein Weg führte von Oberlaa über Schwechat zum Zentralfriedhof.

Mehr lesen ...