· 

100 Fragen - 100 Antworten

Könnt ihr euch noch erinnern, als ich auf der Startseite des Blogs sowie auf Facebook euch das Angebot gemacht habe, dass ihr mir 100 Fragen zum Thema Blog oder zu meiner Person stellen könnt? Ich hätte es nie für möglich gehalten, dass mich 100 Fragen erreichen werden. Doch schnell wurde ich eines Besseren belehrt. 145 Fragen sind bei mir angekommen. Eines kann ich euch aber auch verraten: Ihr seid beim Fragen stellen echt kreativ. Um mich bei den Antworten nicht noch umentscheiden zu können, stelle ich das Frage/Antwort-Spiel sofort online. Die ersten Antworten sind doch die Ehrlichsten.

Hier findet ihr Antworten zu Fragen wie: Welche Blogs magst du überhaupt nicht? Wie bist du auf die Idee gekommen zu Bloggen? Was sind deine Ziele? Suchst du Kooperationspartner? (Und viel Privates)

Ich habe mir für euch die schönsten (und nicht zu intimsten) Fragen ausgesucht. 

  • Wie lange schreibst du an einem Artikel? Antwort: Das ist sehr unterschiedlich. Ein Artikel benötigt schon mal mehrere Stunden. Manchmal kann es auch Tage in Anspruch nehmen, wie etwa dieser Artikel mit dem Frage-Antwort-Spiel. Vor der Veröffentlichung schlafe ich dann nochmals eine Nacht, meist entdeckt man noch den ein oder anderen (Rechtschreib-)Fehler. Hinzu kommt, dass man am nächsten Tag manches vielleicht anders schreiben möchte. Diese Änderungen finden dann noch statt.
  • Hattest du schon mal einen Blog? Antwort: Ja, ich hatte tatsächlich schon mal einen Blog. Er hieß Blogteufel. Die Regeln mit dem Datenschutz und die Cookie-Richtlinien waren mir dann zu kompliziert geworden. Dann wurden noch vom Anbieter wichtige Funktionen entfernt, die es mir unmöglich gemacht hätten, den Blog bei diesem Anbieter weiter zu machen. Trotz des Entfernen mancher Funktionen wurden aber die Gebühren angehoben. Dann zog ich den Stecker.
  • Lebst du in einer Beziehung? Antwort: Ich lebe seit über 17 Jahren in einer glücklichen Beziehung.
  • Hast du Haustiere? Antwort: Ich hatte zeitgleich zwei Hunde und zwei Katzen. Jetzt habe ich nur mehr eine Katze. Die anderen drei Tiere sind altersbedingt ( zweimal 16 und einmal 15 Jahre) innerhalb von zwei Jahren verstorben. 
  • Ist das Bloggen nicht schon out und weshalb hast du überhaupt damit angefangen? Antwort: Immer öfter lese ich, dass das Bloggen out wäre. Viele von mir gern besuchte Blogs machen auch tatsächlich Schluss. Das stimmt mich traurig. Vielleicht liegt es daran, weil man sich selbst zu sehr unter Druck gesetzt hat. Wenn mal die Besucherzahl nach unten schwenkt, zweifelt man an sich selbst oder der Attraktivität des Blogs. Viele suchen nach Kooperations-Arbeiten, um so auch leichter an ein Geschenk zu kommen. Wenn diese Kooperationen ausbleiben, verlieren manche schnell die Geduld. Das kann mir alles nicht passieren. Ich suche weder nach Kooperationsarbeiten (mit den dazugehörigen Geschenken und Einladungen), noch lege ich großen Wert auf Statistiken. Mein Blog bleibt mein Hobby. Angefangen habe ich, weil ich so meine Gehirnzellen fit halten möchte. Kann ich jedem nur empfehlen.
  • Sind dir Besucherzahlen wichtig und wie gehst du damit um, wenn ein Artikel nicht oft gelesen wurde? Antwort: Ich habe gerne viele Besucher, mache mir deswegen aber keinen Stress. Klar möchte man, dass die Artikeln gelesen werden. Man investiert für das Erstellen eines Artikels schließlich auch viel Zeit. Da ich jedoch nichts am Blog verdiene, habe ich aufgehört Statistiken Beachtung zu schenken. Sowas kann dir ganz schnell mal die Freude nehmen. Kann ich jedem Blogger nur empfehlen.
  • Weshalb heißt dein Blog Federlos? Antwort: Ganz einfach, es war recht schwer eine freie Domain zu erhalten, die kurz und leicht zu merken ist, noch dazu zu einem Blog passen würde. Meine Freunde haben mir dann diesen Namen empfohlen. Ich schreibe ohne (Schreib-)Feder, also Federlos. 
  • Dein Lieblings-Reiseziel? Antwort: Früher liebte ich Städtereisen, bin der Hektik in der Stadt aber nicht mehr so gewachsen. Das liegt wohl schon am Alter. Jetzt mache ich im Herbst gerne mal Urlaub auf Gran Canaria. Ansonsten bewege ich mich viel in Österreich. Fernreisen mache ich fast nur nach Sambia und Zimbabwe.
  • Dein Lieblingsbuch? Antwort: Ich lese sehr selten ein Buch. Wenn überhaupt, dann kaufe ich mir Kochbücher oder Biografien. Vielleicht auch mal ein Buch über Wien. 
  • Wie viele Freunde hast du? Antwort: Es sind genau drei. Früher waren mir die Menge (Anzahl) der Freunde wichtig. Heute lege ich mehr Wert auf die wichtigeren Dinge, wie etwa Vertrauen können, miteinander Blödeln können, miteinander Lachen können, miteinander Weinen können, Zuhören können, ... 
  • Suchst du Partner für deinen Blog, Autoren die im Blog mitschreiben? Antwort: Nein. Der Blog erzählt von meinem Leben, meinen Gedankengängen, meinem Tun und Machen. Das würde den Blog zerstören. Außerdem habe ich gerne selbst die Kontrolle über das was mir gehört. 
  • Du hast irgendwo mal geschrieben: 50 ist das neue 30. Wie alt fühlst du dich tatsächlich? Antwort: Ganz ehrlich, ich fühle mich wie 30. Wenn ich jedoch mal krank werde, dann bin ich gleich mal 80. Da merkt man, mit 50 wird man nicht mehr so schnell gesund als mit 30. Ich fühle mich heute fitter als wie vor 20 Jahren. Das ist tatsächlich so. Vielleicht auch deshalb, weil ich nun mehr Sport betreibe. 
  • Wo würdest du gerne wohnen? Antwort: Da wo ich jetzt bin. Wir haben eine schöne kleine Wohnung mit einem wunderschönen Balkon. Diese Wohnung liegt zentral in Wien und man kann schnell mal, sollte einem die Decke auf den Kopf fallen, in den Urlaub fliegen. Ursprünglich komme ich aus Vorarlberg, da ist mir alles zu klein und eng. Ich liebe Musicals, die Möglichkeit schnell wegfliegen zu können, die unzähligen Kaffeehäuser, das Multikulti, die Wiener mit ihrer Raunzer-Mentalität, die Märkte, ... Da ist Wien wie geschaffen für mich.
  • Bei welchem Anbieter hast du den Blog? Antwort: Ich habe verschiedene Anbieter getestet, bin dann zum Entschluss gekommen, meinen Blog bei Jimdo zu nehmen. Jimdo bietet tolle Baukästen an, die man selbst noch mit ein wenig angelernten Kenntnissen umgestalten kann. Preislich ist Jimdo auch recht ok. Billiger kann es immer sein. Aber es passt so.
  • Weshalb kein Pinterest, Twitter und Instagram? Antwort: Weil ich mich da erst einlesen müsste. Dann kommt hinzu, ich möchte mir mit meinem Blog keinen Stress machen. Ich denke, Facebook reicht vollkommen aus. Alles was mehr ist, wo ich tagsüber mehr Zeit am Smartphone verbringe, obwohl ich davon keinen Nutzen habe, ist Zeitverschwendung.
  • Hast du eine Facebook-Gruppe für deinen Blog? Antwort: Nein, ich habe keine eigene Facebook-Gruppe. Bin aber in einigen Gruppen unterwegs. Ich weiß, dass viele auf eigene Facebook-Gruppen schwören, gerade Blogbesitzer. Das ist mir zu mühsam. Nur weil es andere machen muss ich da nicht mitziehen. 
  • Dein Lieblingsrestaurant in Wien? Antwort: Ich mag das Entler im 4. Bezirk und das Ringsmuth im 10., dann das Stöger im 5. Bezirk, und noch viele mehr. Ich mag auch die LÒsteria-Pizzeria, verschiedene Steakhäuser, ... Was ich immer meide, sind Lokale die XL-Essen anbieten. XL-Riesenschnitzel, XXL-Backhendl, XXL-Burger, ... So nach der Art: Friss soviel du kannst - kotz aber draußen. 
  • Bist du Raucher oder Nichtraucher? Antwort: Ich bin Nichtraucher. Habe noch nie eine Zigarette im Mund gehabt. Ich mag den Geschmack nicht.  
  • Wie sieht für dich ein perfekter Tag aus? Antwort: Wenn mich kein Anruf mit einer schlechten Nachricht erreicht, wenn ich mit meiner Katze schmusen kann, wenn ich meine Freunde höre oder sehe, ...
  • Shoppst du gerne online oder gehst du noch in Geschäfte? Antwort: Kleidung und Schuhe kaufe ich NIE online. Ich kann davon ausgehen, dass ich alles Bestellte wieder zurücksenden muss. Entweder ist alles zu groß oder zu klein. Hin und wieder sieht es ganz und gar nicht so aus, wie es angepriesen wurde. Ansonsten muss ich gestehen, Amazon und Co mag ich schon gerne. Vielleicht bin ich auch schon ein wenig bequem geworden um selbst nach dem passenden Teil zu suchen. 
  • Dein Liebling-Weihnachtslied? Antwort: Gar keines. Mir stellt es echt die Nackenhaare hoch, wenn ich auch nur ein Weihnachtslied höre. Ich bin nicht depressiv oder frustriert, ich mag nur nicht gezwungen werden, zu einer bestimmten Zeit bestimmten Kitsch schön finden zu müssen. Habe dazu auch einen Artikel geschrieben.
  • Würdest du deinen Blog genau so wieder machen? Antwort: Ich denke ja. Zu Beginn habe ich öfters mal das Design geändert, auch die Schriftart. Jetzt bin ich damit zufrieden so wie er ist. Selbst die Kategorien und Themen passen gut. Ich kann ja mal die ein oder andere Kategorie hinzufügen. 
  • Wohin würdest du gerne auswandern? Antwort: Wenn ich müsste, dann nach Hamburg oder gleich nach Gran Canaria. Hamburg ist die geilste Stadt weit und breit. Die Menschen, der Hafen, das Treiben, ... Gran Canaria deshalb, weil ich den Winter nicht unbedingt brauche und man da so leben kann wie man möchte. Man ist von beiden Orten, sollte in der Familie mal jemand krank werden, schnell daheim. Da ich aber nicht muss, bleibe ich in Wien.
  • Eine Woche ohne Smartphone - geht das bei dir? Antwort: Heutzutage ist das schon fast unmöglich. Selbst bei Bankgeschäften musst du ein Smartphone haben, damit man überhaupt in das Konto kommt. Von Überweisungen oder Kreditkartenzahlungen mal ganz abgesehen. Ich mache aber auch viele Fotos mit dem Smartphone. Ein/Zwei Tage ohne Smartphone geht - ab dem dritten Tag wirds kritisch.
  • Zum Frühstück Kaffee, Tee oder Kakao? Antwort: Unbedingt Kaffee. Ohne meine Tasse Kaffee geht gar nichts. 
  • Essen gehen oder selbst kochen? Antwort: Man wird sich wundern, ich koche fast täglich zuhause selbst. Nicht Packerl aufmachen oder Fertigpizza in das Backrohr schieben. Nein, ich koche die verschiedensten Speisen selbst. Dazu kaufe ich meine Produkte immer frisch vom Markt, meist beim Viktor Adler Markt im 10. Bezirk in Wien.
  • Wie beurteilst du die Bloggerlandschaft? Antwort: Sie ist abwechslungsreich, ansonsten kann ich sie nicht beurteilen. Jeder Blog soll die Handschrift des Bloggers tragen. Den Großteil der Blogs finde ich ganz toll. Andere wiederum habe ich mir einmal angesehen, dabei blieb es dann auch. Das liegt daran, weil ich keine Blogs lese, die nur mit Werbungen zugemüllt sind, nichts vom Blogger erzählen. Da fehlt es mir an Persönlichkeit. 
  • Bist du ein Naturtalent oder hast du eine journalistische Ausbildung? Antwort: Nein, ich habe keine journalistische Ausbildung. Ich bin im Gastgewerbe groß geworden. Journalistisch mache ich eigentlich gar nichts. Ob ich ein Naturtalent bin, das bezweifle ich. Ich denke, wenn man etwas gerne - ohne sich in Stress zu versetzen - macht, dann gelingt es auch. Ich selbst bin mit mir und meiner Arbeit nie zufrieden. Vielleicht ist das dann der Grund, weshalb manches so aussieht wie es aussieht. Ob gut oder schlecht darf jeder selbst entscheiden.
  • Welche Superkraft hättest du gerne? Antwort: Dass ich böse Menschen von guten Menschen schneller unterscheiden könnte. Dass ich schneller einschätzen kann, wie manche Menschen denken und ticken. Ob das Superkräfte sind, glaube ich zwar nicht. 
  • Wissen all deine Bekannten von deinem Blog? Antwort: Nein. Es wissen nur meine Familie, meine dicksten Freunde und Facebook-Freunde davon. Das jedoch nur, weil ich meine Beiträge auf meinem Facebook-Profil teile. Ich will von meinen Bekannten und Verwandten gefunden werden. 
  • Fotos mit Spiegelreflexkamera oder Smartphone? Antwort: Für meine Fotos verwende ich nur das Smartphone. Die Qualität deren Bilder sind heutzutage ausgezeichnet und für meinen Blog ausreichend. Hinzu kommt: ich möchte kein großes und schweres Teil in Form einer Spiegelreflexkamera bei meinen Urlauben, Ausflügen und Reisen mitschleppen müssen. Ein Smartphone habe ich immer dabei und damit macht man auch schneller und auch mehr Bilder.
  • Mit wem würdest du gerne Essen gehen? Antwort: Da fallen mir so viele Personen ein.  
  • Wofür gibst du gerne Geld aus? Antwort: Fürs Kochen und für Reisen. 
  • Welches technische Gerät möchtest du dir als nächstes anschaffen? Antwort: Ich brauche unbedingt ein neues Smartphone. Am liebsten ein Samsung Galaxy. Ich hänge aber so am alten Gerät und mir graut davor, all meine Daten übertragen zu müssen. 
  • An welches Großereignis kannst du dich am besten erinnern? Antwort: Mir fällt da immer spontan der 9/11 ein. Weil ich das schreckliche Ereignis LIVE am Fernseher mitverfolgt habe und es danach so viel auf der Welt verändert hat.
  • Wie entstehen deine Geschichten? Antwort: Ganz einfach, indem ich das niederschreibe was ich erlebe und denke. Auf Ausflügen und bei Spaziergängen fotografiere ich recht viel mit dem Smartphone, dann sehe ich mir daheim die Bilder an und überlege mir, ob aus meinem Erlebten und den dazu passenden Bildern eine Geschichte entstehen kann. 
  • Verdienst du als Influencer Geld für deine Arbeit? Antwort: Ich mag das Wort Influencer nicht. Das hört sich nicht nur krank - wie ein grippaler Infekt - an, es macht mich auch krank. Auf Wikipedia heißt es: "Als Influencer werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in sozialen Netzwerken als Träger für Werbung und Vermarktung in Frage kommen. Die Hauptkritik gegen den Einsatz von Influencern ist die Verbreitung von Schleichwerbung." Ich mache auf meinem Blog weder Werbung noch Schleichwerbung. Ich empfehle nur Dinge, die ich von mir selbst aus getestet habe. Geld, Einladungen oder Geschenke nehme ich dabei keine an. Und das mit dem hohen Ansehen in sozialen Netzwerken trifft auf mich erst recht nicht zu.
  • Was magst du am Menschen gar nicht? Antwort: Vieles! Unpünktlichkeit, Vertrauensbruch, Anfeindungen verschiedener Religionen, sexueller Orientierungen, ... Ich mag auch die Sorte Mensch nicht, die Fehler nur bei anderen suchen und sich selbst nie die Frage stellen, welche ihre eigenen Fehler sind. 
  • Mit wem würdest du gerne einen Urlaub machen und weshalb? Antwort: Eigentlich ganz komisch, ich verreise am liebsten alleine. Es gibt doch nichts schöneres als auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen, auf niemanden warten zu müssen, die Tage alleine verbringen zu können, keine Diskussionen eingehen zu müssen, ... - einfach mal die Ruhe genießen zu können. Dabei noch neue interessante Menschen kennen lernen. Dazu habe ich erst kürzlich diesen Artikel geschrieben!
  • Du mit einem österreichischen Prominenten für drei Wochen auf einer einsamen Insel: Welchen Promi nimmst du mit?Antwort: Österreichische Prominente? Ich kenne da recht wenige, da ich fast kein TV schaue, schon gar nicht ORF, ATV oder wie die Sender in Österreich alle heißen. Mir fallen spontan Tricky Niki und Sigi Fink ein. Wenn ich die Zwei so auf den sozialen Netzwerken beobachte, wirken beide recht nett und sympathisch. Die Show von Tricky Niki habe ich einmal live gesehen. War genial!
  • Dein größtes Werk im sozialen Bereich? Antwort: Ich spende immer wieder Geld und Tierfutter für ausgesuchte Tierschutzorganisationen. 2012 organisierte und moderierte ich mal eine Veranstaltung zugunsten der Ronald McDonald Kinderkrebshilfe. Unterstützung bekam ich vom Sänger Manuel Ortega, den Travestiekünstlern "Die Herrlichen Damen", ... Dabei konnte ich einen vierstelligen Euro-Betrag der Präsidentin der Ronald McDonald Kinderkrebshilfe überreichen.
  • Was erwartest du dir von der Zukunft? Antwort: Ich lebe in einer Zeit des Friedens in unserem Land und eines halbwegs gesunden Klimas. Ich mag mir nicht vorstellen, wie es meine nächste Generation haben wird. Es sind einfach zu viele Spannungen in der Welt, zu viele Klimaveränderungen, ... Ich erwarte mir, dass bei gewissen Politiker (besonders ausländischen Herrschern) ziemlich schnell ein Umdenken stattfinden wird, sodass auch die nächsten Generationen ein schönes Leben genießen können. 
  • Wo siehst du den Blog in 10 Jahren? Antwort: Im Grab. Ich denke nicht, dass ich in 10 Jahren noch den Blog habe. Sollte es so sein, dann komme ich bestimmt auf diese Frage zurück und lade dich (den Fragesteller) auf ein lecker Essen bei mir daheim ein. 
  • Mit wem verstehst du dich am besten? Antwort: Mit vielen Menschen.
  • Wofür verschwendest du zu viel Zeit? Antwort: Ich mache mir zu viele und zu lange Gedanken über sinnlose Sachen und primitive Menschen. 
  • Dein Lieblingszitat? Antwort: Das Schönste was du einem Menschen schenken kannst ist Zeit - denn damit schenkst du der Person ein Stück von deinem Leben.
  • Woraus besteht dein Frühstück und mit wem würdest du gerne Frühstücken? (außer deinem Partner/Partnerin) Antwort: Mein Frühstück besteht meist aus zwei weichgekochten Eiern und Kaffee. Eigentlich bin ich aber nicht so der Frühstücks-Typ. Mit wem ich gerne Frühstücken würde? Da gibt es sehr viele interessante Menschen - Promis wie Nicht-Promis.
  • Was machst du morgens als erstes und bist du ein Morgenmuffel? Antwort: Katze füttern, Katzenkisterl sauber machen, dann Kaffeemaschine einschalten und den ersten Kaffee genießen. Danach der normale Ablauf. Nein, ich bin kein Morgenmuffel. Ich bin in der Früh schon aufgedreht und sehr gesprächig. 
  • Wenn du ein Lebensmittel wärst, welches wärst du gerne? Antwort: Spinat oder Brokkoli. Da ist meine Überlebenschance recht hoch, weil ich nicht aufgegessen werde. 
  • Wie alt möchtest du gerne werden? Antwort: So lange ich alles alleine erledigen kann, schmerzfrei bin, denken kann, so lange möchte ich auch leben. Ich denke 90 wäre ein schönes Alter.
  • In deinem Über mich steht, du möchtest den Jakobsweg machen. Gibt es hierfür einen bestimmten Grund? Antwort: Ich glaube, davon bin ich wieder abgekommen. Das muss ich bei meinem "Über mich" aktualisieren, was ich somit gemacht habe. Danke für den Hinweis. 
  • Was magst du an einem Blog überhaupt nicht? Antwort: Wenn der Inhalt des Blogs nur aus Werbungen besteht. Wenn man ständig mit neu geöffneten Fenstern (Pop-up-Nachrichten) aufgefordert wird - ja schon fast belästigt wird, sich bei irgendeinem Newsletter anzumelden, bei seinem Pinterest-Profil vorbei zu schauen, sich für irgendwelche Nachrichten anzumelden. Dann noch, wenn der Blog unaufgeräumt wirkt - das strengt mich an. Solche Blogs werde ich meist kein zweites Mal besuchen, wenn sie auch noch so interessante Themen hätten.
  • Welchen Urlaub würdest du gerne nochmals genauso verbringen wie damals? Antwort: Den letzten Urlaub in Zimbabwe, aber mit einer anderen Begleitperson. Mit genau denselben Erlebnissen. Besonders das Erlebnis in einem Camp bei den Victoria Wasserfällen bleibt in ewiger Erinnerung. 
  • Ist es wichtig für dich, was andere über dich denken? Antwort: Hätte ich noch vor 10 oder 20 Jahren die Frage gestellt bekommen, hätte ich JA gesagt. Heute ist mir das egal. Also nein, mir ist es absolut nicht wichtig, was andere über mich denken. Auch ich mache mir über den ein oder anderen Menschen so meine Gedanken. 
  • Welches ist deine Lieblingsjahreszeit? Antwort: Frühling und Herbst. Ich mag es, wenn draußen der Nebel über die Gassen schleicht, man in der Wohnung mit Kerzen eine angenehme Atmosphäre zaubern kann. Die Farben des Herbsts sind unbeschreiblich schön. Der Frühling bringt wieder Leben in die Stadt. Der Sommer ist mir zu heiß, der Winter zu kalt.
  • In wie vielen Wohnungen hast du schon gelebt? Antwort: Beruflich war ich früher gezwungen, in mehrere Städte zu ziehen. In Wien selbst habe ich aber auch sechs mal die Wohnungen gewechselt, bis ich nun das richtige Zuhause gefunden habe. Jetzt bleibe ich da, weil es mir hier gefällt. Aber auch, weil mir das Übersiedeln so langsam zu stressig wird.
  • Gehst du in die Kirche? Antwort: Nein, ich gehe weder in die Kirche noch glaube ich an Gott. Ich bin kein religiöser Mensch.
  • Warst du gut und gerne in der Schule? Antwort: Nein. Ich war weder ein guter Schüler noch war ich gerne in der Schule. Erst in den letzten Jahren bin ich ein guter Schüler geworden. Davor bin ich immer grad mal so aufgestiegen. 
  • Feierst du deinen Geburtstag? Antwort: Feiern nein, ich gehe mit meinen engsten Freunden essen. Geschenke dürfen sie mir keine bringen. Deren Anwesenheit ist das schönste Geschenk.
  • Nutzt du Facebook auch außerhalb des Blogs? Antwort: Ja, ich informiere mich auf Facebook über andere Blogs, verfolge da die Nachrichten und folge da die ein oder andere Person. 
  • Wie oft schaust du am Tag aufs Handy? Antwort: Kann ich nicht sagen. Wenn es piepselt, dann schaue ich drauf. Da Emails, Nachrichten, Whatsapp-Meldungen, SMSen, ... übers Handy kommen, ist eine Zahl angeben zu müssen, ein Ding der Unmöglichkeit.
  • Welches war dein schönstes Kompliment, dass dir jemand mal gemacht hat? Antwort: Wenn man meinen Blog lobt, dann freue ich mich sehr. In Erinnerung bleibt eher mein skurrilstes Kompliment, was ich mal bekommen habe: Mein Ex-Nachbar meinte, ich habe einen schönen knackigen Hintern, zum Reinbeißen. *lach* Ist doch irgendwie ein schönes Kompliment, auch wenn er mit einer Frau zusammen lebt. 
  • Hast du schon mal einer Kooperationsanfrage eine Absage erteilt?  Antwort: Ja. Von bisher 12 Anfragen habe ich alle 12 abgesagt. Der Grund hierfür ist ganz einfach: Es passte nicht zu mir. Bei drei Anfragen kommt hinzu: Ich lasse mir nicht vorsagen, was ich zu schreiben habe. 
  • Magst du Kinder? Antwort: Wenn sie nicht in meiner Nähe sind, dann ja. Vielleicht mag ich eher die Erziehung deren Eltern nicht, also das was sie aus den Kindern machen. Urlaube mache ich fast nur in Adults only Hotels, in Restaurants achte ich immer darauf, dass es weit und breit keine Kinderspielecke gibt. Kinder können und sollen auch mal eine Stunde ruhig am Tisch sitzen bleiben können. 
  • Glaubst du an ein Leben nach dem Tod? Antwort: Nein. 
  • Welchen Kosenamen würdest du dir geben? Antwort: Ich hasse Kosenamen. Aus diesem Grund gebe ich auch mir keinen.
  • Wo informierst du dich: Zeitung oder Smartphone? Antwort: Nur übers Smartphone. Ich habe schon lange keine Tageszeitungen mehr gelesen. Vielleicht mal im Zug oder im Flugzeug als Zeitvertreib. 
  • Wie oft betreibst du Sport? Antwort: Tatsächlich mehrmals wöchentlich. 
  • Wurdest du schon mal von einem Freund so richtig enttäuscht? Antwort: Nein, Freunde machen sowas nicht. Von Bekannten schon. 
  • Trennst du Müll? Antwort: So gut es geht und so machbar wie möglich. 
  • Bist du ein Frühaufsteher oder Langschläfer? Antwort: Ich bin tatsächlich ein Frühaufsteher. Ich bin meist schon um 5:00 Uhr wach. Das kommt auch daher, weil ich recht früh mit der Arbeit beginne.
  • Wie viel Geld gibst du für deinen Blog aus? Antwort: Ich zahle 180 Euro im Jahr für die Domain, den Baukasten, den Support, die Rechtsberatung, den unbegrenzten Speicherplatz, ... Jedes Hobby kostet eben sein Geld. 
  • Du kochst sehr gerne. Mit wem würdest du gerne ein Kochduell starten? Antwort: Mit meinen zwei Lieblingsköchen Andreas Kumptner und Nils Egtermeyer. Dann noch mit zwei Bekannten, den Norbert und BBQ-Andreas.
  • Wann steht dein nächster Urlaub bevor? Antwort: Tatsächlich Mitte November. Da fliege ich für eine Woche auf die Kanareninsel Gran Canaria. 2020 möchte ich wieder nach Sambia/Zimbabwe zu den Victoria Wasserfällen um dort meine Freunde zu besuchen.
  • Sind andere Blogger deine Konkurrenten? Antwort: Ganz und gar nicht. Jeder Blog erzählt vom eigenen Leben (wenn man den Blog nicht als Werbefläche vergewaltigt). Somit sind andere Blogger Kollegen/innen. 
  • Welche Partei würdest du nie wählen? Antwort: Ganz klar die FPÖ. Die sind gegen alles, für das was ich bin und worauf ich großen Wert lege. 
  • Bist du zufrieden mit deinem Blog? Antwort: So wie er jetzt ist, sage ich mal JA. Er kann immer besser sein, aber dann stoße auch ich an meine Grenzen. Ich nehme aber gerne Tipps entgegen, was ich besser machen kann.
  • Deine Lieblingsserie? Antwort: Ich habe mir die Golden Girls gerne angesehen. Dann noch "Two And A Half Men", "The Big Bang Theory", UNIVERSUM und diverse Dokumentationen.
  • Hast du schon mal einen Blogartikel geschrieben, den du nie veröffentlicht hast? Antwort: Tatsächlich JA. Ich wollte über ein dummes Erlebnis berichten, worüber ich mich sehr geärgert habe. Als ich eine Nacht drüber geschlafen habe, legte sich mein Ärger über das Erlebte und ich fand es besser, den Artikel doch nicht zu veröffentlichen. 
  • Dein größtes Ziel 2020? Antwort: Ich denke, das ist dann tatsächlich die Reise 2020 nach Sambia/Zimbabwe. Auch weil ich mehrere Wochen dort bleiben werde. 
  • Die meisten Blogger sind weiblich, zwischen 17 und 30 Jahre. Fällst du da nicht zu sehr aus der Reihe? Antwort: Finde ich nicht. Man ist nie zu alt um etwas zu machen. Ich kenne eine tolle Bloggerin, sie hat mit 85 Jahren damit angefangen, und ihre Geschichten sind bezaubernd. Dass die meisten Blogger weiblich sind, kann ich so nicht bestätigen. Es gibt unzählig viele tolle Blogs von männlichen Blogger die ich kenne und gerne besuche. Eisenbahner-Blogs, Piloten-Blogs, Handwerker-Blogs, Feuerwehr-Blogs, ... sind meist Blogs, die von Männern geführt werden. Aber auch Blogs über Wanderungen, das Kochen, ...
  • Darf ich dich mal treffen? Antwort: Wenn du in Wien bist oder ich in deiner Stadt, dann steht dem nichts im Wege. 
  • Nimmst du an Bloggertreffen teil? Antwort: Bisher noch nicht, weil es meinen Blog erst seit wenigen Monaten gibt. Ich habe es aber auch nicht vor. Ich wüsste auch nicht, was ich da machen sollte. 
  • Gibt es einen Lieblingsblog? Antwort: Es gibt drei oder vier Blogs die ich immer wieder gerne besuche. 
  • Gehst du auf Reisen mit dem Gedanken, darüber schreiben zu müssen? Antwort: Nein, ganz und gar nicht. Ich habe schon viele Ausflüge und Reisen unternommen, die waren für mich interessant, aber es gab darüber einfach nichts zu berichten, was meinen Lesern hätte interessieren können. Wenn ich mit diesem Gedanken auf Reisen gehen würde, würde ich mich unter Druck setzen. Das tue ich mir nicht an, dafür ist mir diese Zeit zu schade.
  • Was hast du wann gemacht, was verboten war? Antwort: Ich kann jetzt gar nicht sagen, ob das überhaupt verboten ist, weil ich mich nie damit befasst habe. Ich habe vor drei Jahren mal mit einem netten Mann einen Joint geraucht. Gebracht hat es mir jedoch nichts, wurde weder lockerer noch schwebte ich auf Wolke 7. Meine Erwartungen waren wohl doch zu hoch geschraubt.
  • Gibt es demnächst was Neues in deinen Blog zu sehen? Antwort: Diese Frage habe ich nicht ganz verstanden. Ich schreibe regelmäßig neue Beiträge, fast wöchentlich einen. Es kommt bald eine weitere Kategorie hinzu. Vielleicht dann auch noch Link-Empfehlungen - also Blogs oder Seiten, die ich euch empfehlen möchte. Vielleicht meintest du das?!
  • 10 Männernamen und 10 Frauennamen, die dir aus deinem Umfeld direkt einfallen. Ob in positiver oder negativer Erinnerung? Antwort: Männer: Andreas (BBQ), Norbert, Stefan, Christian, Herbert, Norbert 2, Mathias, Niki, Nils, Gernot. Frauen: Veronika, Andrea, Bianca, Manuela, Karin, Lisa, Theres, Monika, Hermine, Christine.
  • Welche Kriterien muss ein Land erfüllen, damit du es als Urlaubsort besuchst? Antwort: Es muss stabil sein, in keinem Krieg verwickelt sein, tolerant sein und keine Menschen ausgrenzen dürfen. Ich weiß, meine zwei Lieblingsländer Sambia und Zimbabwe erfüllen diese Kriterien nicht wirklich. Ich habe dort aber viele Kollegen, Freunde und Bekannte, die ich immer wieder besuchen möchte und muss. Länder wie die Türkei sind für mich zurzeit ein Tabu, obwohl ich viele türkische Freunde habe. 
  • Gibt es Politiker die du gut findest und welche, die du nicht magst? Antwort: Ja, aber in jeder Partei. Namen nenne ich keine. 
  • Dein liebster Platz in Wien? Antwort: Da gibt es zu viele schöne Plätze, um einen liebsten Platz nennen zu können. Ich liebe zum Beispiel das Treiben auf den Märkten, dann mag ich die Donauinsel, den Prater, ...
  • Baden im Pool oder im Meer? Antwort: Wenn vorhanden, dann doch lieber im Meer. In Pools kann ich auch in den Hallenbäder oder Thermen springen.
  • Bist du eher Bier- oder Weintrinker? Antwort: Ich trinke tatsächlich lieber Bier. Zu einem feinen Essen darf es auch mal ein Wein sein. Der Wein darf jedoch nicht zu trocken sein.  
  • Woher holst du dir deine Ideen für den Blog bzw. die Beiträge? Antwort: Das sind alles erlebte Dinge. Ich beobachte Menschen, schreibe meine Gedankengänge nieder, erzähle was ich mag und gar nicht gut finde, berichte von meinen Ausflügen, ... So entstehen die Artikeln. 
  • Du liebst Musicals. Welches ist dein Lieblingsmusical? Antwort: Ich fand "Tarzan" und "König der Löwen" in Hamburg sehr schön. "Tanz der Vampire" und "Elisabeth" kann man sich auch mehrmals ansehen. Eigentlich gefallen mir alle große Produktionen. Es gibt aber auch Musicals, die ich mir nie ansehen würde. Für Musicals fahre ich schon mal nach Hamburg, Berlin, Stuttgart, Bochum, ...
  • Weshalb versendest du keine Newsletter und bietest diesen Service nicht an? Antwort: Das ist wie mit dem Thema "soziale Netzwerke". Alles was mit Mehrarbeit verbunden ist, macht mir Stress und keinen Spaß. Newsletter von Geschäften/Läden schmeiße ich auch nur in den Müll, schenke diesen keine Beachtung. Ich denke, das wäre mit meinem Newsletter auch nicht anders, man ist gesättigt davon. Weshalb soll ich mir dann noch an den Computer sitzen und an einem Newsletter basteln. Das mit dem Wissen, dass die meisten Abonnenten den Newsletter nicht lesen. Die Zeit investiere ich lieber in neue Blogartikeln. 
  • Was bedeutet (körperliche) Schönheit für dich? Antwort: Jeder Mensch ist irgendwie schön. Für mich gehören zur Schönheit gesunde und gepflegte Zähne, gepflegte Finger/Zehennägel, gepflegte Haare, tägliche Körperhygiene, ...
  • Hast du Webdesign gelernt? Antwort: Nein, gar nichts in diese Richtung. Ich habe mir mit den Jahren alles selbst angelernt. Mein Anbieter Jimdo hat ein tolles Baukastensystem, das lässt meinen Blog etwas professionell aussehen. Ist also nicht ganz allein mein Verdienst, wenn dir mein Blog oder das Design gefällt. 
  • Bei welchen Blogverzeichnissen hast du dich angemeldet? Antwort: Bei Blogheimat.at, bei Trusted Blogs und Bloggerei. (Stand Oktober 2019). Das kann sich aber jederzeit ändern. Ich denke aber, es kommen in absehbarer Zeit wieder welche weg, da ich es nicht mag, wenn Blogverzeichnisse eine TOP-Liste oder Ranking der besten Blogs online stellen. Wer bewertet das und nach welchen Kriterien wird bewertet? Da sind Blogs in den vorderen Reihen zu finden - die nur Werbungen machen. Andere Blogs wiederum, die von sich erzählen, also den Sinn eines Blogs verstanden haben, sind weit hinten zu finden. Das ist den (ehrlichen) Bloggern gegenüber nicht fair.
  • Schreibst du auch mal über die Politik? Antwort: Nein, ich werde zu keiner Zeit in meinem Blog über Politik schreiben. 

Danke an alle die mir ihre Fragen gestellt haben. Ich hoffe, ihr seid mit meinen Antworten zufrieden und ihr könnt euch nun ein klein wenig vorstellen, wie ich ticke, denke und handle. Stand der Antworten ist der 17. und 18.10.2019. Dies erwähne ich deshalb, weil es schon mal vorkommen kann, dass ich meine Meinung, Einstellung zum Leben, ... ändere.

 

Liebe Grüße, euer Jürgen

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Gabi (Samstag, 19 Oktober 2019 13:00)

    Hallo Jürgen - Zimbabwe ! zweimal stand ich schon an den VictoriaFällen und vor der Statue von Livingstone - jederzeit würde ich das wieder tun. So beeindruckend. Ich betreibe meinen Blog auch als Hobby und mach mir gar keinen Stress. Manche Anfragen habe ich bekommen, waren immer unseriös. Solange ich Spaß dran habe werde ich weiterschreiben. Vielleicht werde ich dann mal die älteste Bloggerin Österreichs. Liebe Grüße nach Wien