· 

Backe dein eigenes Apfelbrot - das Rezept

Die Wiener Märkte und ich

Für mich ist ein Spaziergang durch die Wiener Märkte wie für manche das Shoppen im Berliner Nobelkaufhaus KaDeWe. Es ist immer wieder ein wunderschönes Erlebnis. Hinzu kommt: Man kommt nie mit leeren Taschen nach Hause.

So auch gestern: Ich habe auf dem Markt schon die ersten getrockneten Feigen (am Kranz) entdeckt. Dazu kaufe ich noch am Markt die Gewürze wie Piment, Zimt und Nelken und vom Biobauern die passenden sauren Äpfel - schon startet meine vorweihnachtliche Backsaison. Doch echt jetzt?! Heute schon an die Advent- oder Weihnachtszeit denken? Du wirst überrascht sein: Der Duft des frisch gebackenen Apfelbrotes lockt so manchen netten Nachbarn an - probier es aus.

Apfelbrot - für dich und deine Gäste

Das Rezept wurde mir von meiner Mutter übergeben. Sie wiederum hat das Rezept in einem uralten dicken Kochbuch, welches sie im großen Speicher entdeckt hat, gefunden. Seither backen wir jedes Jahr dieses Apfelbrot und begeistern so unsere Gäste.

Dieses Apfelbrot kannst du nach dem Backen und dem Auskühlen lassen auch gut eingefrieren. Es bleibt nach dem Auftauen saftig und schmeckt (fast) wie frisch gebacken. Es eignet sich ideal zum Verschenken, an deine Freunde senden oder einfach nur zum selbst genießen. Dazu einen heißen Glühwein, eine Tasse Tee oder Kaffee, ... und dein Tag ist gerettet. Deine Freunde (und du) werden das Brot und dich lieben. Wer mag, kann auf das Apfelbrot eine frische Butter (aus der Sennerei) schmieren - ein Traum!

Apfelbrot - das Rezept

Zutaten

1,50 Kilogramm Äpfel

50 dag Rosinen

50 dag Feigen (im Kranz)

30 dag Haselnüsse

50 dag Zucker

2 Löffel Zimt

1 Löffel Nelkenpulver

1 Löffel Piment

1/8 Liter Rum

 

1 kg Mehl

2 Kaffeelöffel Salz

2 Backpulver

2 Eier

2 Löffel Kakaopulver

Zubereitung

Die entkernten und gehobelten Äpfel mit Rosinen, in Würfel geschnittenen Feigen, grob gehackten Haselnüssen, Zucker, Gewürzen und Rum vermischen und über Nacht (12 Stunden) zugedeckt stehen lassen.

 

Zur Apfelmasse Mehl, Salz, Backpulver, Kakao und Eier geben und zu einem Teig verarbeiten.

Aus der Masse 4-5 Wecken formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im Rohr bei 180° Grad ca 90 Minuten backen.

 

Das Apfelbrot kann auch in einer befetteten Kastenform gebacken werden. Kann pur oder mit frischer Butter serviert werden.


Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen. Vielleicht verrätst du mir in den Kommentaren, wie dein Apfelbrot geworden ist und wie dir das Apfelbrot schmeckt. Und, hats auch mit dem Nachbarn geklappt?

Zusatz: 10 dag sind 100 Gramm

Fotos: Jürgen von Federlos.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0