· 

Filet-Chili-Fleischtopf - für eine scharfe Silvesternacht

 

Ich wurde erst kürzlich gefragt, was es bei uns zu Silvester gibt. Ich verrate es euch, denn ich habe es heute vorgekocht. Dieses Gericht ähnelt einer Gulaschsuppe, ist aber durch das Filet vom Schwein und die besonderen Zutaten DAS Gericht für eine gelungene Silvesternacht oder den Tag danach. Mit diesem scharfen Fleischtopf wirst du deinen Gästen (und dir) ein Lächeln ins Gesicht, und Schweißperlen auf die Stirn zaubern. Du kannst dieses Gericht selbstverständlich auch milder kochen. Gib dazu einfach weniger Chili, Pfeffer und andere Gewürze in deinen Topf. 

 

Filet-Chili Fleischtopf - das Rezept

Zutaten

10 große Kartoffeln (festkochend)

1 Schweinefilet

5 große Zwiebeln

8 Knoblauchzehen

 

Salz

Pfeffer

Muskat

Chili (Pulver)

Paprikapulver

Majoran

Kümmel

Zitrone

5 Lorbeerblätter

Zimtstange

 

1/4 l Rotwein

Olivenöl

Zubereitung

Grob gewürfelte Zwiebeln mit den geviertelten Knoblauchzehen in reichlich Olivenöl anschwitzen. Das würfelig geschnittene Filet dazu geben und je nach Bedarf würzen. 

 

1 KL Salz, 2 KL Pfeffer, 1 KL Muskat, 3 KL Chilipulver, 4 EL Paprikapulver, 3 KL Majoran, 2 KL Kümmel, Saft einer Zitrone, 5 Lorbeerblätter und 2 Zimtstangen hinzufügen und leicht anschwitzen lassen. (Nicht anbraten!)

 

Kartoffelwürfeln hinzufügen und mit 1/4 l Rotwein ablöschen. Mit Fleischbrühe oder Wasser mit 2 Würfeln Rindsbouillon aufgießen.

 

So lange köcheln lassen, bis die Kartoffelstücke weich sind. Nicht stark kochen lassen, der Fleischtopf darf nur köcheln, da sonst das Fleisch zäh und trocken wird. 

 

Mit Bauernbrot servieren.

 


Dieser Fleischtopf ist für die Silvesternacht, als Mitternachtstopf sehr gut geeignet. Du kannst den Fleischtopf gut am Vortag vorbereiten und bei Bedarf aufwärmen. Achte bitte in diesem Fall darauf, dass die Kartoffeln bei der Vorbereitung nicht zu durch gekocht werden. Durch den Zimt und den Zitronensaft wird die Chilinote mehr betont und erhält zugleich eine fantastische Säure. 

 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen und wünsche dir jetzt schon einen guten und scharfen Rutsch ins neue Jahr!

 

KL = Kaffeelöffel

EL = Esslöffel

Rezept etwa für 4 Personen - je nach Appetit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gabi (Montag, 30 Dezember 2019 19:37)

    Liest sich köstlich - ich habe schon Schweißperlen auf der Stirn beim Lesen. Ich werde das Rezept ausprobieren, denn ich esse gerne scharf! Guten Rutsch! Gabi

  • #2

    Alexandra (Montag, 06 Januar 2020 14:18)

    Ich kann‘s beim Durchlesen fast schon schmecken....und durch die schönen Bilder sind die Geschmacksnerven sowieso schon auf „on“

    Alles Gute im Neuen und liebe Grüße aus Osttirol
    Alex