· 

Flightright kämpft für deine Fluggastrechte

 

Gleich mal vorweg, dies ist keine bezahlte Werbung, ich wurde auch nicht beauftragt, darüber einen Artikel zu verfassen. Wie schon öfters erwähnt, wird es so etwas (bezahlte Werbungen) in meinem Blog zu keiner Zeit geben! Es handelt sich hierbei tatsächlich um mein Erlebnis mit Eurowings und Flightright.de. Dieser Artikel würde auch gut in meine Kategorie Reisen passen. Da es sich jedoch um meine Empfehlung handelt, habe ich mich für die Kategorie Empfehlungen entschieden.

 

Doch beginnen wir von Anfang an: Wenn dein Weg* zum Urlaubsort oder deine Heimreise genau so verläuft wie meine Anreise mit Eurowings auf die Kanareninsel Gran Canaria (hier findest du meinen kleinen Artikel dazu), dann ist das ärgerlich. 

 

Doch was machst du bei so einer Verspätung, wie es bei mir nun mal der Fall war? Ich machte den Fehler und meldete mich direkt nach meinem Urlaub an die Fluggesellschaft. Nach Wochen ohne Nachricht mischte sich in mir Wut und Enttäuschung. Meine Freunde machten mich daraufhin auf Flightright aufmerksam. Ich bin ja bei solchen Plattformen immer etwas skeptisch. Wie sich später herausstellte: zu unrecht! 

 

Flugausfall oder Flugverspätungen - da hilft Flightright

 

Ich suchte also im Netz nach Flightright.de. Ich wollte erst einmal wissen, ob mir in meinem Fall überhaupt eine Entschädigung zusteht. HURRA, dem ist tatsächlich so. Nachdem ich mir eine Nacht Bedenkzeit gab, füllte ich nun doch das Formular auf deren Website mit meinen Flugdaten aus. Ausgefüllt und abgeschickt - schon hatte ich das Gefühl, mich entspannt zurücklehnen zu können. Jetzt kommt wohl nur noch das lange Warten!

 

Doch siehe da, innerhalb kürzester Zeit landete schon folgende Mail in meinem Postfach: 

"Gute Nachrichten, wir sehen gute Chancen, dass wir Ihren Entschädigungsanspruch von 400,00 EUR gegenüber Eurowings durchsetzen – völlig ohne Kostenrisiko! Was bedeutet das für Sie? Sollten wir keinen Erfolg haben, entstehen Ihnen keinerlei Kosten! Übrigens: Wir haben bereits über 200.000.000€ für unsere Kunden durchgesetzt."

 

Das klingt doch vielversprechend! Und so war es dann auch!

  

 

Nachdem noch einige kleine Formalitäten ganz leicht zu erledigen waren, folgte schon die nächste Mail:

 

"Wir werden nun unsere Arbeit beginnen und innerhalb der nächsten drei Werktage die Airline zur Zahlung Ihrer Entschädigungsforderung in Höhe von 400,00 EUR auffordern. Bitte bewahren Sie noch vorhandene Reiseunterlagen (z.B. Boardkarten, Buchungsbestätigungen, Rechnungen, etc.) gut auf, denn es könnte sein, dass die Airline später weitere Unterlagen verlangt. Bei Bedarf werden wir Sie danach fragen. Selbstverständlich werden wir Ihnen regelmäßig Updates zu Ihrem Fall senden. Außerdem können Sie jederzeit den Status Ihres Falles im Portal Mein Flightright prüfen."

 

Ausfüllen, abwarten, zurücklehnen und sich freuen

 

Und so war es dann auch, ich konnte mich tatsächlich entspannt zurücklehnen und abwarten. Innerhalb von zwei Tagen! meldete sich dann doch tatsächlich die Fluglinie, die sich zuvor drei Wochen Zeit gelassen hatte. Was so ein Schreiben von Flightright alles bewirken kann! Die Ausgleichszahlung wurde von Eurowings anerkannt und der Betrag wurde, zwar etwas zögerlich, schlussendlich doch überwiesen.

 

Nochmals: Flightright erhält nur bei erfolgreichem Abschluss eine kleine Erfolgsprovision, die sie sich auch wahrlich verdient hat. Ganz ohne Ärger, Anwaltskosten, unendliches hin und her schreiben, den Fall mehrmals erklären zu müssen, ... bin ich zu meiner Ausgleichszahlung gekommen.

 

Somit kann ich Flightright mit bestem Gewissen an euch weiterempfehlen. Tue dir selbst den Ärger mit den Fluglinien nicht an. Es zahlt sich nicht aus. Auf der Website von Flightright erfährst du sofort, ob dir eine Entschädigungszahlung zusteht. Du richtest dir dein eigenes Portal ein und erfährst nach dem Login den Stand der Bearbeitung. So bist du immer bestens informiert.

 

Alle weiteren Informationen bekommst du auf www.flightright.de 

 

Mir bleibt nur mehr eins zu sagen: Danke für die schnelle Erledigung und den tollen Service! Auch wenn ich mir wünsche, euren Service nie wieder in Anspruch nehmen zu müssen, weiß ich, sollte dem doch mal wieder so sein, bin ich bei euch in guten Händen. 

Ein ganz besonderer Dank geht an Herr Nordheimer, der sich für meinen Fall ganz besonders eingesetzt hat. 

 

* Selbstverständlich werden nicht nur Flugverspätungen oder Ausfälle bei deinem Weg zum Urlaubsort bearbeitet, sondern jegliche Art von Flugreisen. 

Links: Flightright

 

Weitere Links: Vorgeschichte Gran Canaria

Bei mir leider keine Seltenheit: Mein Erlebnis mit Air Berlin

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Gustav (Freitag, 10 Januar 2020 18:15)

    Vielen Dank für den Tipp. Werde ich mir in den kommenden Tagen genauer ansehen.

  • #2

    Kurt (Sonntag, 12 Januar 2020 21:51)

    Danke für den Tipp. Wie viel bekommt Flightright von der Entschädigung?
    Toller Blog!